Österreich

The Fanblog.at

zur DE-Ausgabe
  • ÖEHV
  • ÖEHV

International

Suomi Hockey Blog 12/13-007



Knapp 20 Partien sind im SM-Liiga Grunddurchgang noch zu spielen, und noch immer finden sich mit SaiPa und HPK zwei Mannschaften in den Top 6, die man vor Saisonbeginn in dieser Tabellenregion nicht erwartet hätte. Beide Teams sind ob ihrer Ausgeglichenheit der Linien sehr schwer auszurechnen und dank einem guten taktischen Konzepts erfolgreich.

Für die beiden Teams aus Lappeenranta und Hämeenlinna läuft es also derzeit ausgesprochen gut, dafür haben einige andere Teams mit hartnäckigen Formkrisen zu kämpfen – allen voran Pelicans Lahti. Der Vorjahresfinalist konnte die Abgänge nach der so erfolgreichen Vorsaison einfach nicht kompensieren. Speziell auf der Torhüterposition kämpft man mit argen Problemen, die auch durch die Verpflichtung der NHL Torhüter Antti Niemi und Ondrej Pavelec nicht behoben werden konnten. Keiner der fünf bisher von den Pelicans eingesetzten Torhüter hat mehr Spiele gewonnen, als verloren. Topscorer Radek Smolenak wurde vom Verein, nachdem man ihn mit einem Vertrag bis 2015 ausgestattet hatte, für den Rest der Saison zu Torpedo Nizhny Novgorod geschickt.
Mit Problemen zu kämpfen hat auch Lukko Rauma. Das wahrscheinlich baldige Ende des NHL Lockouts wird die Krise nicht vereinfachen. Kein anderes SM-Liiga Team ist von seinen Lockout Spielern so abhängig, wie das Team von Finnlands Westküste. Mit Mikkel Boedker (26 GP/18 G, 10 A), Frans Nielsen (24 GP, 3 G, 18 A) und Philip Larsen (24 GP, 5 G, 8 A) finden sich 3 NHLer unter den Top 6 der vereinsinternen Scorerliste.
Der nächste „Patient“ in der SM-Liiga ist HIFK. Aktuell liegt man auf dem achten Tabellenrang, hat 18 Punkte Rückstand auf Stadtrivalen und Tabellenführer Jokerit. Den Jahresausklang beging man mit einer bitteren 1:8 Klatsche beim Stadtrivalen und nicht nur seit dieser Niederlage mehren sich im Verein die Stimmen, dass man Headcoach Pasi Sormunen ablösen sollte. Mit Kari Heikkilä würde eventuell  auch schon ein neuer Trainerkandidat ante portas stehen.

Das 8:1 von Jokerit über HIFK markierte übrigens auch das Ende des überaus erfolgreichen Gastspiels von Erik Karlsson beim Tabellenführer. Der 22-jährige Schwede erzielte in 30 Spielen 34 Punkte (9 G, 25 A), 5 davon (1 G, 4 A) am vergangenen Samstag gegen HIFK. In den letzten 30 Jahren konnte kein Verteidiger in der SM-Liiga einen höheren Punkteschnitt pro Spiel erreichen, als der Norris Trophy Gewinner 2011/12.

Hier ein Video einiger Tore des Verteidigers in der SM-Liiga:

 

SM-Liiga Tabelle Ι Topscorer Ι Goalies Ι Spielplan