Österreich

The Fanblog.at

zur DE-Ausgabe
  • ÖEHV
  • ÖEHV

International Specials

#RafflWatch ++ Stomach bug ++ NHL14



In der öffentlichen (österreichischen) Wahrnehmung hat sich Michael Raffl als Mitglied der Philadelphia Flyers etabliert. Nach elf Spielen für das Team und durchwegs guten Kritiken durch den Trainer, http://genericcialis-onlineon.com/ erschien seine Position in der dritten Linie gesichert. Doch dann kamen Steve Downie, der Stomach Bug und eine kurze Siegesserie. Alles der Reihe nach.

Am 9. November bestreitet Michael Raffl sein elftes Spiel in der NHL. Die Flyers besiegen die Edmonton Oilers mit 4:2 und beenden ihre Negativserie. Er hält zu diesem Zeitpunkt bei einem Assist aus elf Spielen und -2 in der +/- Wertung. Steve Downie, Neuerwerbung der Flyers und potenzieller Konkurrent von Raffl, ist mit einer Gehirnerschütterung außer Gefecht.

Am 10. November absolviert Michael Raffl eine Autogrammstunde und bereitet dem einen oder anderen Fan online levitra offenbar große Freude.

[tweet%https://twitter.com/antlaube/status/399662966062067712%lang=’de‘]

 

Doch bereits einen Tag später ist es mit der Freude vorbei, Steve

nolvadex pills zoloft medication Bupropion how long for accutane to work abilify gambling cymbalta withdrawal accutane cost

Downie ist wieder einsatzbereit und sofort wird viagra time effect über den Verbleib von Michael Raffl spekuliert.

[tweet%https://twitter.com/BroadStBull/status/399931146361786368%]

 

Da in der NHL jedes Training genau von den Medien beobachtet wird, wurde bald klar:

[tweet%https://twitter.com/billmeltzer/status/399948947705184256%]

 

Michael Raffl war also krank, gleichzeitig meldet sich Steve Downie zurück. Michael Raffl tritt den Roadtrip der Flyers als Healthy Scratch celebrex dosage an.

[tweet%https://twitter.com/InsideTheFlyers/status/400465961494409216%]

 

In seiner Abwesenheit besiegen die Flyers die Ottawa Senators (13.11.) klar mit 5:0. Das Team scheint den Turnaround geschafft und einen Weg aus der Niederlagenserie gefunden zu haben. Einen Tag nach diesem wichtigen Sieg kann Michael Raffl wieder mit der Mannschaft trainieren. Doch Coach Berubes Philosophie dürfte nun “ Never change a winning team“ lauten. Raffl bleibt „gescratched“ – er darf mit dem Team reisen und trainieren, aber ins Lineup kommt er nicht.

[tweet%https://twitter.com/BroadStBull/status/401095549434470400%]

 

Auf ihrem Roadtrip besiegen die Flyers auch noch die Pittsburgh Penguins und generic cialis online verlieren gegen die Winnipeg Jets erst im Penaltyschießen. All das kann Michael Raffl nur von der Tribüne aus mitverfolgen. Harte Zeiten also für Raffl in Philadelphia. Kann er sich einen Platz im Lineup zurückerobern, oder wird er in die AHL generic viagra with dapoxetine geschickt?

Aktuell findet ein Training der Flyers statt, bei dem Michael Raffl abwechselnd mit Jay Rosehill in der vierten Linie eingesetzt wird.

[tweet%https://twitter.com/davegisaac/status/402110784924184576]

 

Ob die Aufnahme in den Kader von NHL14 über diese schwierige Phase hinweghelfen kann, darf bezweifelt werden.

[tweet%https://twitter.com/FlyersNation/status/401745113111859200%]