Österreich

The Fanblog.at

zur DE-Ausgabe
  • ÖEHV
  • ÖEHV

Eishockey Allgemein

#RafflWatch ++ Erste Linie ++ Gekommen um zu bleiben



Mittlerweile hat Michael Raffl vier Spiele für die Philadelphia Flyers absolviert. Nach 3

plavix 75 mgclomid onlinecialis tadalafilplavix genericsildenafil citrate 100mg erfahrungclomid for menhttp://vardenafilcialis-generic.org/

Niederlagen konnte er letzte Nacht endlich den ersten Sieg is cialis better than viagra bejubeln. Höchste Zeit, wieder einmal etwas genauer nach Philadelphia zu schauen.

Das Spiel gegen die New York Rangers war das erste für die Flyers nach 6 Tagen Pause. Coach Berube nutzte die Zeit für einige Umstellungen und ließ unter anderem diese erste Linie aufs Eis.

[tweet%https://twitter.com/NHLFlyers/status/393512041320701952%lang=’de‘]

 

Michael Raffl wurde also in der ersten Linie neben Claude Giroux und Vincent Lecavalier aufgeboten und kam auf 12:48 Minuten Eiszeit – der niedrigste Wert seit seinem Call Up. Auf den ersten Scorerpunkt in der NHL muss Michael Raffl zwar weiterhin warten, Coach Berube dürfte trotzdem zufrieden mit ihm gewesen sein:

http://cialisonline-cheapstore.com/

 

He doesn’t have to go out and score three goals, although we’d like him to, he’s just got to play the game properly. I think he has for the most part. He had the one down game, but otherwise I think he’s been good. He’s physical and sildenafil generic we’re just looking for him to do the simple things. Go hard to the net. Be physical. Create loose pucks for Giroux and Lecavalier.

 

Zu einer weiteren spannenden Entwicklung kam es

cialis genericcialis deflategatehttp://genericviagra-rxonline.com/cialisonline-rxgenericviagra genericwhat does viagra dohttp://viagraonline-rxgeneric.com/caverta vs viagra

im generic tadalafil Laufe des heutigen Tages bei den Flyers. Scott Hartnell hat seine Oberkörperverletzung auskuriert und kehrt am 26. Oktober in das Lineup der Flyers zurück. Zuerst herrschte Rätselraten unter den Beobachtern. Einige mutmaßten, dass Raffl nach Adirondack zurückgeschickt werden könnte um den nötigen Rosterspot für Hartnell freizugeben.

[tweet%https://twitter.com/BroadStBull/status/393734830460248064%lang=’de‘]

 

Doch es sollte anders kommen:

[tweet%https://twitter.com/NHLFlyers/status/393763581155483649%lang=’de‘]

 

Mit Tye McGinn schicken die Flyers cheap tadalafil 20mg uk ihren aktuellen Topscorer (3G,0A) in die AHL, Michael Raffl bleibt sildenafil online uk in der NHL.

 

Eine mögliche Begründung geben die Reporter vor viagra online no prior prescription usa Ort:

[tweet%https://twitter.com/tpanotchCSN/status/393770629323059200%lang=’de‘] [tweet%https://twitter.com/AnthonyMingioni/status/393770458249981952%lang=’de‘]

 

Somit steht Michael Raffl morgen im Match gegen die New York Islanders wieder im Kader der Flyers und er hat die Chance, im Duell gegen Michael Grabner seinen ersten Scorerpunkt zu erzielen.