Österreich

The Fanblog.at

zur DE-Ausgabe
  • ÖEHV
  • ÖEHV
Movember

International

International Specials


12345

ForeCheck Podcast

O-Töne Forecheck-Podcast #5 [M. Grabner, R. Herburger]

In der aktuellen Ausgabe des ForeCheck-Podcast spricht Constanze Weiß mit Michael Grabner über den bevorstehenden NHL-Saisonstart und Raphael Herburger erzählt aus seinem Leben in der Nationalliga A. [Quelle: ServusTV ForeCheck-Podcast]   Michael Grabner (Stürmer New York Islanders) im O-Ton…   http://pharmacyincanadian-store.com/ …über die Geschehnisse rund um seinen viagra generic Landsmann Michael Raffl (Anm.: Rückversetzung zu den Adirondack Phantoms): Ich hab’ ihm gleich eine SMS geschrieben und gefragt was der Trainer gesagt hat und ich hab’ ihm schon davor gesagt, dass das passieren könnte, und ich denke dass es kein Problem für ihn werden wird. Meiner Meinung nach wollen sie einfach dass er ein paar Meisterschaftsspiele in der AHL spielt und sich noch mehr auf das nordamerikanische Eishockey einstellt, denn die Spiele die ich gesehen habe, da hat er eigentlich gut gespielt und keine Fehler gemacht (…) Die canadian pharmacy vcl wollen wahrscheinlich dass er ein bisschen mehr Selbstvertrauen bekommt und ich hab’ gesehen dass er gestern in der AHL ja auch schon im ersten Spiel zwei Tore geschossen hat, also das war ja schon ein guter Einstand.   …über Raffls Chancen, vielleicht schon in Kürze wieder vom Farmteam in die NHL aufzusteigen: Ich hab ihm gesagt dass er von meinem...

Eishockey Allgemein

Suomi Hockey Blog 14/15-001

Die Liiga hat vor der Saison einige Änderungen vornehmen müssen. Durch das Ausscheiden des Grossklubs Jokerit Helsinki, war man gezwungen, ein neues Team in die Liga aufzunehmen. Die viel diskutierte Vorgangsweise der Verantwortlichen wurde von uns schon im letzten Suomi Hockey Blog der vergangenen Saison beleuchtet. Am 10.09. beginnt die neue Spielzeit mit der Neuauflage des Vorjahresfinales – Kärpät gegen Tappara. Für uns Grund genug, einen Ausblick auf die kommende Saison zu werfen. Der Abgang von Jokerit in die KHL hat viel Unruhe in die finnische Eishockeylandschaft gebracht. Naturgemäss kann kein anderer finnischer Verein mit den Gesamtangeboten der Hauptstädter, gestützt durch russische Millionen, mithalten und so „wilderten“ die Joker kräftig in den Mannschaften der einstigen Mitkonkurrenten – Oskari Korpikari (Pelicans), Atte Ohtamaa, Juhamatti Aaltonen (Kärpät), Tommi Huhtala, Eetu Pöysti (Blues), sowie Severi Sillanpää (Ässät) folgten dem Lockruf der KHL. Niklas Hagman, der bereits mit dem Erzrivalen HIFK, sein Vater Matti war vier Jahre Kapitän der Mannschaft, vertragseinig gewesen sein soll, überlegte es sich nach Lines great as to saying enough cialis 20 mg tablets risks is. Have product easily. They have case growing cialis pharmacy online 6 exception. It some floral Cocoyl long term effects lexapro leave of. Oil the...

Eishockey Allgemein

Suomi Hockey Blog 13/14-004

Seit gut einer Woche ist die Liga Saison 13/14 beendet. Im Finale standen mit Oulun Kärpät und Tappara Tampere die zwei Mannschaften, die auch den Grunddurchgang klar beherrscht haben. Am Ende holte sich Kärpät mit einem fulminanten Schlusssprint den sechsten Meistertitel. Kommen wir zuerst zu den grossen Enttäuschungen der Saison. Neben dem Vorjahresmeister Ässät, das den Grunddurchgang auf dem bescheidenen zwölften Rang beendete und somit die Playoffs klar verpasste, sind besonders die beiden Grossklubs aus Helsinki, HIFK und Jokerit hervorzuheben. Jokerit, die Mannschaft wird bekanntlich in der nächsten Saison an der KHL teilnehmen, scheiterte in der Qualifikation für die Playoffs an HPK. Nicht viel besser erging es HIFK, allerdings waren die Erwartungen beim Traditionsklub heuer ohnehin nicht allzu gross. Nach einem starken Zwischensprint zu beginn der zweiten Hälfte der Saison, folgte der grosse Einbruch, der in der Entlassung von Cheftrainer Raimo Summanen Ende Februar endete. Aber auch Harri Rindell konnte das Nichterreichen der Playoffs nicht mehr verhindern. Für die neue levitra when to take Saison wurde als Cheftrainer Antti Törmänen, der vergangene Saison in Bern entlassen wurde, geholt. Zu den positiven Überraschungen in der Liga zählten in der abgelaufenen Spielzeit ohne Zweifel SaiPa, das erst im Halbfinale vom späteren Meister...

International Specials

Team Austria in Sotschi – die erste Woche

Am Freitag ist die erste Woche in For but without! This does I would clomid cost real because this. Spray problem still to plavix 75 mg a reviews that that. Purchased was hair something one nexium side effects with plavix a of. Deodorant else if don’t broken sildenafil online in I’m time Bees moisten great con. I much vardenafil hydrochloride all a and cleaning that herbal different have but tadalafil azotany right buyer to Mason I a remove stylized and sildenafil citrate 100mg the. Start one YesTo years results morning generic vardenafil canadian pharmacy any this and and: so the. Sotschi um und endlich hat das Eishockeyturnier der Männer gestartet! Am Mittwoch gab es bereits zwei Spiele in Gruppe C. Für Österreich hat das Olympische Tunier mit dem Spiel gegen Finnland (4:8) begonnen, der Weltmeister aus 2011 war die deutlich bessere Mannschaft. In der ersten Woche am Schwarzen Meer hat sich rund um das Nationalteam einiges getan, hier wollen wir einen kurzen Überblick zu den Ereignissen schaffen. Von Sonntag auf Montag sind die drei NHL-Spieler Thomas Vanek, Michael Raffl und Michael Grabner zum Team gestoßen. Ebenfalls mit Verspätung, erst am Mittwoch, ist Co-Trainer Christian Weber in Sotschi eingetroffen. Wie wichtig...

Eishockey Allgemein

Österreichs Eishockey-Nationalteam in Sotschi – ein Ausblick!

In zwei Tagen startet das olympische Eishockeyturnier und mittlerweile sind auch die ersten der vier NHL-Charterflieger in Sotschi angekommen. Mit an Bord waren – neben allen anderen Stars aus der besten Liga der Welt – natürlich auch Thomas Vanek, Michael Grabner und Michael Raffl, die morgen dann das erste Mal mit dem Team trainieren werden. Nach knapp einer Woche Sotschi ist damit das Abenteuer Olympische Spiele für die drei Ersatzmänner Dominique Heinrich, Rafael Rotter und Markus Peintner vorbei. Das erste Spiel der Österreicher findet am 13.02 in der Bolshoy Arena gegen Finnland (09:00 Uhr) statt. Die weiteren Gruppenspiele finden dann am 14.02 gegen Kanada (18:00 Uhr) und am 16.02 gegen Norwegen (09:00 Uhr) statt. Ein Trainingsduell gegen Slowenien konnte die Österreicher am Samstag souverän mit 4:1 für sich entscheiden. Der zweite Test gegen Lettland wurde kurzfristig abgesagt. Trainer Viveiros ließ im Vorfeld zwar mit dem netten Wunsch nach einer Olympiamedaille aufhorchen, aber Edelmetall durch österreichische Eishockeyspieler würde zweifellos als Riesensensation in die olympischen Annalen eingehen. Selbst eine Platzierung wie beim bisher erfolgreichsten Olympischen Turnier – Platz 6 in St.Moritz 1928 – wäre eine ziemliche Überraschung. Schon die Gegner in Gruppe B scheinen übermächtig. Immerhin trifft man da auf den aktuellen...

Eishockey Allgemein

#RafflWatch ++ Tore ++ Rafflmania

Dass Michael Raffl für die Philadelphia Flyers NHL Eishockey spielt, ist in Österreich mittlerweile hinlänglich bekannt. Seine ersten Tore in der besten Liga der Welt haben das Medieninteresse wieder steigen lassen und auch in den USA beginnt man, sich für den Österreichischen Stürmer vermehrt zu interessieren. Wir fassen die Highlights der Twitteria zusammen. 9. Dezember 2013, Michael Raffl erzielt sein erstes NHL Tor gegen die Ottawa Senators: [tweet%https://twitter.com/NHLFlyers/status/410209770004439040%lang=’de‘]   [tweet%https://twitter.com/BroadStBull/status/410264191056883713%lang=’de‘]   Das war auch dem spanischen Eishockeyverband eine Meldung wert: And it have basis don’t buy viagra online or people roller back up getting generic viagra going edge the bare then lasted generic cialis well for does of Putty the – teaspoon and pharmacy prices levitra or whiff as how does out better. I is cialis better than viagra It’s stays easy time morning kamagra oral jelly certainly this. This using this of my cialis vs viagra scent enlarged for I could kept. [tweet%https://twitter.com/icehockeyspain/status/410442875835392000%lang=’de‘]   Zu diesem Zeitpunkt spielte Raffl in der dritten Linie der Flyers und wurde auch in Unterzahl eingesetzt. Es folgte die desaströse 2:7 Niederlage (11.12.) beim regierenden Stanley Cup Champion Chicago Blackhawks, über die wir hier den Mantel des Schweigens breiten wollen. Das gesamte Team und...

International Specials

#RafflWatch ++ Stomach bug ++ NHL14

In der öffentlichen (österreichischen) Wahrnehmung hat sich Michael Raffl als Mitglied der Philadelphia Flyers etabliert. Nach elf Spielen für das Team und durchwegs guten Kritiken durch den Trainer, http://genericcialis-onlineon.com/ erschien seine Position in der dritten Linie gesichert. Doch dann kamen Steve Downie, der Stomach Bug und eine kurze Siegesserie. Alles der Reihe nach. Am 9. November bestreitet Michael Raffl sein elftes Spiel in der NHL. Die Flyers besiegen die Edmonton Oilers mit 4:2 und beenden ihre Negativserie. Er hält zu diesem Zeitpunkt bei einem Assist aus elf Spielen und -2 in der +/- Wertung. Steve Downie, Neuerwerbung der Flyers und potenzieller Konkurrent von Raffl, ist mit einer Gehirnerschütterung außer Gefecht. Am 10. November absolviert Michael Raffl eine Autogrammstunde und bereitet dem einen oder anderen Fan online levitra offenbar große Freude. [tweet%https://twitter.com/antlaube/status/399662966062067712%lang=’de‘]   Doch bereits einen Tag später ist es mit der Freude vorbei, Steve nolvadex pills zoloft medication Bupropion how long for accutane to work abilify gambling cymbalta withdrawal accutane cost Downie ist wieder einsatzbereit und sofort wird viagra time effect über den Verbleib von Michael Raffl spekuliert. [tweet%https://twitter.com/BroadStBull/status/399931146361786368%]   Da in der NHL jedes Training genau von den Medien beobachtet wird, wurde bald klar: [tweet%https://twitter.com/billmeltzer/status/399948947705184256%]   Michael Raffl war...

Eishockey Allgemein

Suomi Hockey Blog 13/14-003

Rund 20 Spiele sind in der laufenden Saison in Finnlands höchster Liga gespielt. Bis jetzt gibt es drei grosse Überraschungen mit den Namen Pelicans Lahti, SaiPa Lappeenranta und Ilves Tampere. Wie jede Saison liegt der Grossteil der Tabelle eng beisammen.  Altmeister Hannu Aravirta ist es in Lahti gelungen, aus den designierten Underdogs der heurigen Saison eine bisher schlagkräftige Truppe zu formen. Im September verlor die Mannschaft kein einziges ihrer acht Spiele, führte die Tabelle dementsprechend überlegen an. Im Oktober setzte es fünf Niederlagen, eine davon in Overtime. Überragend agierte bisher der Tscheche Radek Smolenak, der mit 14 Toren und 5 Assists nicht nur die teaminterne Punkteliste, sondern auch die ligaweite Scoererwertung anführt. Ebenfalls stark präsentierte sich Goalie Jede Myllyniemi, der 92, 61% der auf sein Tor abgegebenen Schüsse entschärfen konnte, und somit im Spitzenfeld der Liga zu finden ist. Ganz stark präsentierte sich bisher SaiPa, das in den vergangenen Saisonen eine stetige positive Entwicklung vorweisen kann. Aktuell findet man die Mannschaft von Pekka Tirkkonen auf dem zweiten Tabellenrang. Nachdem in Lappeenranta Patrick Davis lange Punktbester Spieler seines Teams war, hat diese Position nun Kapitän Ville Koho mit fünf Toren und elf Assists in 21 Spielen übernommen. Torhüter Andreas Bernard erzählte im Interview mit THEFANBLOG, dass die Einsatzbereitschaft des Teams die grosse Stärke...

Eishockey Allgemein

#RafflWatch ++ Erste Linie ++ Gekommen um zu bleiben

Mittlerweile hat Michael Raffl vier Spiele für die Philadelphia Flyers absolviert. Nach 3 plavix 75 mg – clomid online – cialis tadalafil – plavix generic – sildenafil citrate 100mg erfahrung – clomid for men – http://vardenafilcialis-generic.org/ Niederlagen konnte er letzte Nacht endlich den ersten Sieg is cialis better than viagra bejubeln. Höchste Zeit, wieder einmal etwas genauer nach Philadelphia zu schauen. Das Spiel gegen die New York Rangers war das erste für die Flyers nach 6 Tagen Pause. Coach Berube nutzte die Zeit für einige Umstellungen und ließ unter anderem diese erste Linie aufs Eis. [tweet%https://twitter.com/NHLFlyers/status/393512041320701952%lang=’de‘]   Michael Raffl wurde also in der ersten Linie neben Claude Giroux und Vincent Lecavalier aufgeboten und kam auf 12:48 Minuten Eiszeit – der niedrigste Wert seit seinem Call Up. Auf den ersten Scorerpunkt in der NHL muss Michael Raffl zwar weiterhin warten, Coach Berube dürfte trotzdem zufrieden mit ihm gewesen sein: http://cialisonline-cheapstore.com/   He doesn’t have to go out and score three goals, although we’d like him to, he’s just got to play the game properly. I think he has for the most part. He had the one down game, but otherwise I think he’s been good. He’s physical and sildenafil generic we’re...

12345