Österreich

The Fanblog.at

zur DE-Ausgabe
  • ÖEHV
  • ÖEHV
Movember

EBEL

EBEL Specials


123456

EBEL

12in12 Preview 2012/13 – EHC Black Wings Linz

Wir haben uns, nach Vorbild des VUKOTA-Systems von Puck Prospectus, die Ligastatistiken der vergangenen Saisonen angesehen, Spieler und Teams analysiert, mit Spielern und Insidern gesprochen und schlussendlich alle Informationen in unser Bewertungssystem einfließen lassen. Mit einem Punkteschnitt von 7,4 liegt der EHC Black Wings Linz auf Rang 4 im Eisner Auto EBEL-Preview. Wie sich die Bewertung der folgenden Grafik errechnet wird hier erklärt. Und was meint die Redaktion dazu? In Linz blickt man stolz auf eine perfekte Saison 2011/12 zurück. Mit der Verpflichtung von Head Coach Rob Daum gelang ein besonderer Glücksgriff. Kaum ein Team zuvor dominierte je die Liga, wie es die Black Wings im Vorjahr taten. Mit dem verdienten Meistertitel fand auch die Hockey-Euphorie in der Stahlstadt ihren (vorläufigen) Höhepunkt. Die Fans hoffen für heuer natürlich auf eine ähnlich erfolgreiche Saison. Im Gegensatz zur letztjährigen Sommerpause blieb den Linzern ein ganz großer Umbau erspart und so kann Daum wieder auf den eingespielten Stamm seiner Meistermannschaft zurückgreifen. Im Vergleich mit den finanzstärksten Teams der Liga scheint der Kader am Papier jedoch auch heuer wieder nicht zu den stärksten zu zählen. Doch gerade in Linz stellt der Faktor „Trainer“ ein riesiges Extra-Plus dar. Rob Daum wird auch heuer wieder alles daran setzen, aus seiner Mannschaft das...

EBEL

12in12 Preview 2012/13 – KHL Medveščak Zagreb

Wir haben uns, nach Vorbild des VUKOTA-Systems von Puck Prospectus, die Ligastatistiken der vergangenen Saisonen angesehen, Spieler und Teams analysiert, mit Spielern und Insidern gesprochen und schlussendlich alle Informationen in unser Bewertungssystem einfließen lassen. Mit einem Punkteschnitt von 7,4 liegt Medveščak Zagreb auf Rang 5 im Eisner Auto EBEL-Preview. Wie sich die Bewertung der folgenden Grafik errechnet wird hier erklärt.   Und was meint die Redaktion dazu? „The Play-Offs will seperate boys from men!“  Egal ob Spieler, Funktionäre, Fans. Für sie alle ist der Höhepunkt der Saison die Post-Season. Für alle? Nein! Für KHL Medveščak Zagreb sind bereits die Spieltag drei und vier Mitte September die geschichtsträchtigsten der Vereinshistorie. Die Heimspiele gegen HDD Telemach Olimpija Ljubljana und die UPC Vienna Capitals werden vor ausverkauftem – nun, Haus trifft es nicht ganz, stattfinden. Im Amphitheater von Pula werden jeweils über 7.000 Zuseher den beiden Spielen bei geschätzten 20°C Außentemperatur beiwohnen. Sportlich orientiert man sich in Kroatiens Hauptstadt an der Vorsaison. Nach dem erfolgreichen Abschneiden im Grunddurchgang mit Platz zwei hinter Meister Linz war nach einer äußerst emotional geführten Halbfinalserie gegen den KAC Endstation. Mit einer Play-Off-Teilnahme 2013 darf gerechnet werden. Wie weit man es dort diesmal schafft, hängt vom Gegner ab; das Viertelfinale wird es mindestens wieder werden....

EBEL

12in12 Preview 2012/13 – EC VSV

Wir haben uns, nach Vorbild des VUKOTA-Systems von Puck Prospectus, die Ligastatistiken der vergangenen Saisonen angesehen, Spieler und Teams analysiert, mit Spielern und Insidern gesprochen und schlussendlich alle Informationen in unser Bewertungssystem einfließen lassen. Mit einem Punkteschnitt von 5,7 liegt der VSV auf Rang 6 im Eisner Auto EBEL-Preview. Wie sich die Bewertung der folgenden Grafik errechnet wird hier erklärt. Und was meint die Redaktion dazu? In Villach wird heuer (wieder) angegriffen! Zumindest setzt die VSV-Führung – mit „griffiger“ werblicher Unterstützung – alles daran, die vergangene Pleite-Saison vergessen zu lassen. Um der drohenden „Fanrevolte“ Herr zu werden, haben die Adler kräftig hinter den Karawanken gewildert und sich vor allem beim erfolgreichen Liga-Konkurrenten aus Ljubljana bedient.  Gleich sechs Spieler (und ein Headcoach), die im Vorjahr noch slowenische Arbeitgeber hatten, wechselten an die Drau und sollen bei der verwöhnten Villacher Anhängerschaft wieder für gute Stimmung sorgen. Ob der Vorjahres-Erfolg von Laibach – immerhin EBEL-Halbfinalist – gemeinsam mit den ausländischen Hauptakteuren nach Kärnten wechselt, bleibt abzuwarten. Zumindest setzt man auf Bekanntes und kehrt damit von den Spieler- und Trainerexperimenten der vergangenen Saisonen ab. Sorgten 2006 – im ersten EBEL-Jahr von Jesenice – simple slowenische Durchsagen in der Stadthalle noch für Pfeifkonzerte, so soll heuer der EC Olimpija Beljak –...

EBEL

12in12 Preview 2012/13 – Sapa Fehérvár AV19

Wir haben uns, nach Vorbild des VUKOTA-Systems von Puck Prospectus, die Ligastatistiken der vergangenen Saisonen angesehen, Spieler und Teams analysiert, mit Spielern und Insidern gesprochen und schlussendlich alle Informationen in unser Bewertungssystem einfließen lassen. Mit einem Punkteschnitt von 5,5 liegt Sapa Fehérvár AV19 auf Rang 7 im Eisner Auto EBEL-Preview. Wie sich die Bewertung der folgenden Grafik errechnet wird hier erklärt. Und was meint die Redaktion dazu? Die graue Maus der Liga will auch in dieser Saison ein Wörtchen beim Kampf um die Play-Off-Plätze mitreden. In der mittlerweile fünften EBEL-Saison geht es für den ungarischen Serienmeister wohl wieder darum zumindest einen Viertelfinalplatz zu erkämpfen. Nach einem sehr guten Grunddurchgang glückte dieses Vorhaben in der letzten Saison ohne die lästige Zwischenqualifikation. Im Viertelfinale kam dann aber etwas überraschend das Aus im Viertelfinale gegen Laibach. Offense Der Torschützenkönig des abgelaufenen EBEL-Saison Istvan Sofron bekam bei Lev Prag keinen Vertrag in der KHL und bleibt den Ungarn damit erhalten. Das heißt auch, dass die torgefährlichste Linie der Liga, Sofron/Marton Vas/ Balazs Ladanyi zusammen bleibt. Krisztián Palkovics begab sich in die Eishockeypension. Abgegeben wurde nach dem Vertragstheater mit dem VSV Derek Ryan. Mit Frank Banham konnte ein konstanter Scorer engagiert werden, er ist jedoch schon in einem fortgeschrittenen Eishockeyalter und die...

EBEL

12in12 Preview 2012/13 – Graz 99ers

Wir haben uns, nach Vorbild des VUKOTA-Systems von Puck Prospectus, die Ligastatistiken der vergangenen Saisonen angesehen, Spieler und Teams analysiert, mit Spielern und Insidern gesprochen und schlussendlich alle Informationen in unser Bewertungssystem einfließen lassen. Mit einem Punkteschnitt von 5,3 liegen die Moser Medical Graz 99ers auf Rang 8 im Eisner Auto EBEL-Preview. Wie sich die Bewertung der folgenden Grafik errechnet wird hier erklärt. Und was meint die Redaktion dazu? Alles neu in Graz oder doch nicht? Nachdem die Grazer in der Vorsaison bereits in der Qualifikationsrunde zum Play-Off die Segel streichen mussten war nur eine recht kurze Analyse der Lage angesagt. Der präsidialen Absolution nach dem nicht gerade berauschenden Abschneiden folgte eine Reihe von Vertragsverlängerungen mit den bewährten Legionären Cole Jarrett, Dustin VanBallegooie, Olivier Latendresse, Guillaume Lefebvre und Frédéric Cloutier. Nachdem sich vor allem die Capitals bei den 99ers bedienten war man auf der Suche nach Ersatz, den man paradoxerweise bei den Caps oder im Ausland fand. Die bisherigen Vorbereitungsspiele lassen ein wenig Hoffnung aufkommen, dass es dann doch nicht wieder eine „typische“ 99er-Saison wird, in die man mit großen Erwartungen und Hoffnungen startet um nach dem Grunddurchgang wieder zerknirscht zugeben zu müssen, dass es dann doch nicht geklappt hat – inklusive der Absolution. Offense Die...

EBEL

12in12 Preview 2012/13 – Olimpija Ljubljana

Wir haben uns, nach Vorbild des VUKOTA-Systems von Puck Prospectus, die Ligastatistiken der vergangenen Saisonen angesehen, Spieler und Teams analysiert, mit Spielern und Insidern gesprochen und schlussendlich alle Informationen in unser Bewertungssystem einfließen lassen. Mit einem Punkteschnitt von 4,5 liegt der HDD Telemach Olimpija Ljubljana auf Rang 9 im Eisner Auto EBEL-Preview. Wie sich die Bewertung der folgenden Grafik errechnet wird hier erklärt. Und was meint die Redaktion dazu? Zuerst die gute Nachricht: Slowenien ist noch in der EBEL vertreten. Die schlechte: Nur mehr ein Klub hält die slowenischen Landesflaggen mit den berühmten drei Gipfelzacken des Triglav hoch.  Der Landeshauptstadt Ljubljana obliegt es, ihr Land heuer würdig zu vertreten. Das ist den Drachen in den vergangenen Jahren nur bedingt gelungen. Wiewohl unter Hannu Järvenpää ein klarer Aufwärtstrend erkennbar war. Die Grün-Weißen verkauften sich in der abgelaufenen Eiszeit mehr als teuer und schafften es bis ins EBEL-Halbfinale, wo man am späteren Meister aus Linz scheiterte. Und das keineswegs mit einer Startruppe. Eine kluge Einkaufspolitik gepaart mit guten Nachwuchsspielern zeichnete die Hauptstädter aus. Heuer packt man bescheidenere Brötchen, visiert „nur“ den Play-Off-Einzug an. Das hat Gründe. Erfolgstrainer Järvenpää verließ den Klub in Richtung Villach, die 1er-Linie rund um Topscorer John Hughes und seinem kongenialen Zwilling Justin Taylor wurde gänzlich...

EBEL

12in12 Preview 2012/13 – Orli Znojmo

Wir haben uns, nach Vorbild des VUKOTA-Systems von Puck Prospectus, die Ligastatistiken der vergangenen Saisonen angesehen, Spieler und Teams analysiert, mit Spielern und Insidern gesprochen und schlussendlich alle Informationen in unser Bewertungssystem einfließen lassen. Mit einem Punkteschnitt von 4,4 liegt Orli Znojmo auf Rang 10 im Eisner Auto EBEL-Preview. Wie sich die Bewertung der folgenden Grafik errechnet wird hier erklärt. Im Grunddurchgang feierte das einzige tschechische EBEL-Team in der vergangenen Saison lediglich 18 Siege (4 davon in der Overtime) in 40 Spielen und landete damit auf dem vorletzten Platz. In der Qualifikationsrunde lief es dann ungleich besser-5 der 8 Spiele konnten gewonnen werden. In der ersten Runde der Playoffs blieb man gegen Medvescak Zagreb dann allerdings ohne Sieg. In der heurigen Saison will man auf alle Fälle wieder in den Playoffs landen und die ersten Erfolge in der EBEL während der Postseason feiern. Dieses Ziel ist den Tschechen durchaus zuzutrauen. Luft nach oben gibt es für die Adler genug. Powerplay- und Unterzahlspiel waren nach den 2011/12 gezeigten Leistungen verbesserungswürdig. In keiner der Punktelisten der EBEL fanden sich Spieler des Teams aus Znojmo in den Top 10. Nachdem in der Vorsaison mit Mike Danton, ihn zog es heuer in die EIHL, nur ein Nordamerikaner im Kader des Teams stand, hat man...

EBEL

12in12 Preview 2012/13 – Dornbirner EC

Wir haben uns, nach Vorbild des VUKOTA-Systems von Puck Prospectus, die Ligastatistiken der vergangenen Saisonen angesehen, Spieler und Teams analysiert, mit Spielern und Insidern gesprochen und schlussendlich alle Informationen in unser Bewertungssystem einfließen lassen. Den vorletzten Platz des diesjährigen Rankings belegt der Liga-Neuling aus Vorarlberg. Mit einem Punkteschnitt von 4,2 ist der Dornbirner Eishockey Club die Nummer 11 im Eisner Auto EBEL-Preview. Wie sich die Bewertung der folgenden Grafik errechnet wird hier erklärt. Und was meint die Redaktion dazu? Zum ersten Mal seit der Gründung 1992 wird der EC Dornbirn an der höchsten österreichischen Eishockeyliga teilnehmen. Somit wird erstmals seit der Saison 2003/04, damals endete die Ära der VEU Feldkirch, wieder ein Vorarlberger Verein in Österreichs höchster Spielklasse teilnehmen. Bis jetzt sah sich die Bulldogs als Ausbildungsverein, feierten ihre grössten Erfolge mit den Meistertiteln in der Nationalliga in den Saisonen 2007/08 und 2009/10. Wie der Verein auf seiner Homepage klar darlegt, liegen auch in einem Ausbildungsklub keine Freibriefe für junge Talente auf, in der EBEL spielen zu dürfen. Mit Dave MacQueen verpflichtete man einen Trainer, der auf umfangreiche Erfahrung als Headcoach in der OHL zurückreifen kann-beinahe 1000 Spiele stand der 53-jährige Kanadier in der kanadischen Minor League an der Bande. Dazu kommen 2 Saisonen als Assistent Coach beim NHL...

EBEL Specials

Gear Check – Bernhard Starkbaum/29

THEFANBLOG geht regelmäßig der Frage nach mit welchem Material die EBEL-Profis spielen. Diesmal werfen wir einen Blick auf VSV-Goalie Bernhard Starkbaum im Auswärtsspiel bei den Vienna Capitals (16.09.2011). Starkbaum entschärft 31 von 34 der Schüsse auf sein Tor und Villach feiert einen 3:4-Sieg.  Der Wiener im VSV-Trikot spielte mit folgender Ausrüstung: Leg Pads: Koho Revolution 588    I    Catch Glove: Koho Revolution 588    I    Blocker: Koho Revolution 588    I Stick: Reebok 11k Wer spielt den selben Schläger?: Tim Thomas (Boston Bruins)   I   Carey Price (Montréal Canadiens)   I   Roberto Luongo (Vancouver Canucks)

123456