Österreich

The Fanblog.at

zur DE-Ausgabe
  • ÖEHV
  • ÖEHV
Movember

Hockey-Twitteria

Aktuelle Tweets aus der EBEL und dem internationalen Eishockey auf einen Blick.

Wolfgang Gärtner
Wolfgang Gärtner

RT @KHL_hockey: Underdogs can bite on the road! SKA 1-2 SO Slovan, Jokerit 1-4 Medvescak.

Wolfgang Gärtner
Wolfgang Gärtner

Olimpija Ljubljana goalie Andy Chiodo joins #liiga club #KalPa. #EBEL #transfers

TFB Österreich
TFB Österreich

RT @tfb_sk: “Das Hogwarts des Eishockeysports” - meine kurze Geschichte über Shattuck-St. Mary’s. http://t.co/snSiYRkXxM #NHL #erfolgsfaktor

Neues aus der Redaktion


Eishockey Allgemein

Das Hogwarts des Eishockeysports

Faribault in Minnesota ist ein kleines, verträumtes Städtchen circa 80 km südlich der Twin Cities. Seinen Namen erhielt es vom Pelzhändler Alexander Faribault, der die Stadt 1852 gründete. Sechs Jahre später öffnete die Schule Shattuck-Saint Mary’s seine Pforten. Die längste Zeit diente das wunderbare Areal unter anderem als Militärakademie, bis Anfang der 90er Jahre Craig Norwich das heutige Schulmodell mit dem “Centre of Excellence” ins Leben rief. Seit Gründung des Eishockeyprogramms gewann die Schule nicht weniger als 18 US Meisterschaften, die Schülerlisten der Jahre lesen sich wie ein Who-is-Who des Eishockeysports. Das Eishockeyprogramm der Schule besteht aktuell aus vier männlichen U18 Teams , zwei männlichen U14 Mannschaften und zwei Mädchenteams. Neben Eishockey gibt es noch Sportprogramme für Basketball, Baseball, Fechten, Golf, Lacrosse, Fussball, Tennis und Ultimate Frisbee. Auf dem Gelände befinden sich neben den akademischen Gebäuden zwei vollwertige Eishallen, eine Eishalle mit kleinen Trainingseisflächen, ein 18-Loch Golfplatz, eine Laufbahn, ein Naturrasen-Fussballplatz, eine Sporthalle mit einem Kunstrasen-Fussballfeld, sechs Tennisplätze, zwei Turnhallen, ein Fitnesscenter, sowie umfangreiche Trainings- und Rehabeinrichtungen.  Die Möglichkeiten, die man als Schüler von Shattuck-Saint Mary’s geboten bekommt, haben natürlich auch ihren Preis – ein Schuljahr schlägt mit ungefähr $50.000,- zu Buche. Das entsprechende Talent vorausgesetzt, ist eine Karriere als Eishockeyprofi dafür nicht unwahrscheinlich,...



Unsere Favoriten

Eishockey Allgemein

Österreichs Eishockey-Nationalteam in Sotschi – ein Ausblick!

In zwei Tagen startet das olympische Eishockeyturnier und mittlerweile sind auch die ersten der vier NHL-Charterflieger in Sotschi angekommen. Mit an Bord waren – neben allen anderen Stars aus der besten Liga der Welt – natürlich auch Thomas Vanek, Michael Grabner und Michael Raffl, die morgen dann das erste Mal mit dem Team trainieren werden. Nach knapp einer Woche Sotschi ist damit das Abenteuer Olympische Spiele für die drei Ersatzmänner Dominique Heinrich, Rafael Rotter und Markus Peintner vorbei. Das erste Spiel der Österreicher findet am 13.02 in der Bolshoy Arena gegen Finnland (09:00 Uhr) statt. Die weiteren Gruppenspiele finden dann am 14.02 gegen Kanada (18:00 Uhr) und am 16.02 gegen Norwegen (09:00 Uhr) statt. Ein Trainingsduell gegen Slowenien konnte die Österreicher am Samstag souverän mit 4:1 für sich entscheiden. Der zweite Test gegen Lettland wurde kurzfristig abgesagt. Trainer Viveiros ließ im Vorfeld zwar mit dem netten Wunsch nach einer Olympiamedaille aufhorchen, aber Edelmetall durch österreichische Eishockeyspieler würde zweifellos als Riesensensation in die olympischen Annalen eingehen. Selbst eine Platzierung wie beim bisher erfolgreichsten Olympischen Turnier – Platz 6 in St.Moritz 1928 – wäre eine ziemliche Überraschung. Schon die Gegner in Gruppe B scheinen übermächtig. Immerhin trifft man da auf den aktuellen...