Österreich

The Fanblog.at

zur DE-Ausgabe
  • ÖEHV
  • ÖEHV
Movember

Hockey-Twitteria

Aktuelle Tweets aus der EBEL und dem internationalen Eishockey auf einen Blick.

Servus Hockey Night
Servus Hockey Night

Schon gesehen? Unser #EBEL-Season-Preview der @viennacapitals ist online => http://t.co/xmOUpwUwKk

Wolfgang Gärtner
Wolfgang Gärtner

#Jokerit has announced team captain and assistant captains today: C - Niko Kapanen, A’s - Riku Hahl & Ossi Väänänen. #KHLfi

Wolfgang Gärtner
Wolfgang Gärtner

#Jokerit(@jokerithc) #preseason #scoringleaders. #KHL season starts for the team on Thursday vs. Dinamo Minsk. #KHLfi http://t.co/EatqqyrlwH

Neues aus der Redaktion


Eishockey Allgemein

Suomi Hockey Blog 14/15-001

Die Liiga hat vor der Saison einige Änderungen vornehmen müssen. Durch das Ausscheiden des Grossklubs Jokerit Helsinki, war man gezwungen, ein neues Team in die Liga aufzunehmen. Die viel diskutierte Vorgangsweise der Verantwortlichen wurde von uns schon im letzten Suomi Hockey Blog der vergangenen Saison beleuchtet. Am 10.09. beginnt die neue Spielzeit mit der Neuauflage des Vorjahresfinales - Kärpät gegen Tappara. Für uns Grund genug, einen Ausblick auf die kommende Saison zu werfen. Der Abgang von Jokerit in die KHL hat viel Unruhe in die finnische Eishockeylandschaft gebracht. Naturgemäss kann kein anderer finnischer Verein mit den Gesamtangeboten der Hauptstädter, gestützt durch russische Millionen, mithalten und so “wilderten” die Joker kräftig in den Mannschaften der einstigen Mitkonkurrenten - Oskari Korpikari (Pelicans), Atte Ohtamaa, Juhamatti Aaltonen (Kärpät), Tommi Huhtala, Eetu Pöysti (Blues), sowie Severi Sillanpää (Ässät) folgten dem Lockruf der KHL. Niklas Hagman, der bereits mit dem Erzrivalen HIFK, sein Vater Matti war vier Jahre Kapitän der Mannschaft, vertragseinig gewesen sein soll, überlegte es sich nach einem Anruf von Jokerit GM Jari Kurri noch ein mal anders und unterschrieb, sehr zum Missfallen der HIFK Fans, bei den Rot-Gelben. Nach dem Bankrott vom HC Lev Praha legte man bei Jokerit noch einmal nach und verpflichtete mit Topi Jaakola und Niko Kapanen weitere finnische Hochkaräter.  Zu den starken finnischen Spielern gesellen sich mit Torhüter Henrik Karlsson, den Verteidigern Ryan Gunderson und Daine Todd, sowie den...

International

Meet the Exports – KW 19

In unserer Kategorie „Meet The Exports“ wollen wir euch wöchentlich ein Update zu den verschiedenen ÖEHV-Legionären im Ausland geben. Das alles auch gerne einmal mit einem kleinen Augenzwinkern. Diese Woche mit großem Vanek-Fokus. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verloren die Montreal Canadiens und Thomas Vanek in der Overtime Game 4. Die Boston Bruins holten sich damit den wichtigen zweiten Sieg und halten die Serie damit weiterhin offen. Vanek spielte ein sehr unauffälliges Match, er legte zwar zwei sehr gute Torchancen für seine Mitspieler auf, diese scheiterten jedoch am starken Tuukka Rask. Ausgerechnet der „Youngstar“ Matt Fraser erzielt dann in der Overtime das entscheidende Tor.  In seinem ersten Playoff-Spiel überhaupt sichert er somit Boston den Ausgleich. In den vergangen drei Spielen erging es Vanek etwas besser, vor allem in Spiel zwei hielt er die Canadiens mit seinem Doppelpack lang im Spiel, am Ende verloren die Kanadier jedoch mit 5:3. Vier Tore im letzten Drittel brachen den „Habs“ das Genick. Hier die wirklich schöne Deflection zum zwischenzeitlichen 2:1 durch Vanek.   In Game 3 musste Vanek nach einem Zusammenstoß mit seinem eigenen Mitspieler P.K. Subban vorzeitig vom Eis, konnte später aber wieder in das Spiel eingreifen.     Davor bereitete...

Eishockey Allgemein

Suomi Hockey Blog 13/14-004

Seit gut einer Woche ist die Liga Saison 13/14 beendet. Im Finale standen mit Oulun Kärpät und Tappara Tampere die zwei Mannschaften, die auch den Grunddurchgang klar beherrscht haben. Am Ende holte sich Kärpät mit einem fulminanten Schlusssprint den sechsten Meistertitel. Kommen wir zuerst zu den grossen Enttäuschungen der Saison. Neben dem Vorjahresmeister Ässät, das den Grunddurchgang auf dem bescheidenen zwölften Rang beendete und somit die Playoffs klar verpasste, sind besonders die beiden Grossklubs aus Helsinki, HIFK und Jokerit hervorzuheben. Jokerit, die Mannschaft wird bekanntlich in der nächsten Saison an der KHL teilnehmen, scheiterte in der Qualifikation für die Playoffs an HPK. Nicht viel besser erging es HIFK, allerdings waren die Erwartungen beim Traditionsklub heuer ohnehin nicht allzu gross. Nach einem starken Zwischensprint zu beginn der zweiten Hälfte der Saison, folgte der grosse Einbruch, der in der Entlassung von Cheftrainer Raimo Summanen Ende Februar endete. Aber auch Harri Rindell konnte das Nichterreichen der Playoffs nicht mehr verhindern. Für die neue Saison wurde als Cheftrainer Antti Törmänen, der vergangene Saison in Bern entlassen wurde, geholt.  Zu den positiven Überraschungen in der Liga zählten in der abgelaufenen Spielzeit ohne Zweifel SaiPa, das erst im Halbfinale vom späteren Meister nach hartem Kampf mit 4:1 eliminiert wurde. Das Team von Headcoach Pekka Tirkkonen, der auch zum Trainer der Saison...


Unsere Favoriten

Eishockey Allgemein

Österreichs Eishockey-Nationalteam in Sotschi – ein Ausblick!

In zwei Tagen startet das olympische Eishockeyturnier und mittlerweile sind auch die ersten der vier NHL-Charterflieger in Sotschi angekommen. Mit an Bord waren – neben allen anderen Stars aus der besten Liga der Welt – natürlich auch Thomas Vanek, Michael Grabner und Michael Raffl, die morgen dann das erste Mal mit dem Team trainieren werden. Nach knapp einer Woche Sotschi ist damit das Abenteuer Olympische Spiele für die drei Ersatzmänner Dominique Heinrich, Rafael Rotter und Markus Peintner vorbei. Das erste Spiel der Österreicher findet am 13.02 in der Bolshoy Arena gegen Finnland (09:00 Uhr) statt. Die weiteren Gruppenspiele finden dann am 14.02 gegen Kanada (18:00 Uhr) und am 16.02 gegen Norwegen (09:00 Uhr) statt. Ein Trainingsduell gegen Slowenien konnte die Österreicher am Samstag souverän mit 4:1 für sich entscheiden. Der zweite Test gegen Lettland wurde kurzfristig abgesagt. Trainer Viveiros ließ im Vorfeld zwar mit dem netten Wunsch nach einer Olympiamedaille aufhorchen, aber Edelmetall durch österreichische Eishockeyspieler würde zweifellos als Riesensensation in die olympischen Annalen eingehen. Selbst eine Platzierung wie beim bisher erfolgreichsten Olympischen Turnier – Platz 6 in St.Moritz 1928 – wäre eine ziemliche Überraschung. Schon die Gegner in Gruppe B scheinen übermächtig. Immerhin trifft man da auf den aktuellen...